Ausblick auf das Velodrom

Ausblick auf das Velodrom

Turnhalle in Stražišče bei Kranj

Baujahr: 2008

Projektgruppe:

prof. dr. Aleš VODOPIVEC , Matej DELAK, Gašper MEDVEŠEK, Karin ROŽMAN

Der vorgesehene Standort der neuen Turnhalle und der größte Teil des Schulbereiches befinden sich an einem evidentierten Gebiet, das als Kulturerbe unter Schutz steht, da das Gebäude der Grundschule Stražišče einen Grundsatz der Baukunst eines Schulgebäudes in Slowenien darstellt. Er wurde vom Architekten Danilo Furst aufgebaut.

Demnach ist es erwünscht, dass sich die neuen Gebäude möglichst dem bestehenden architektonischen Erbe unterordnen.

Die neue Turnhalle ist als ein neuer Pavillon aufgebaut, der mit einem geschlossenen geheitzten Gang an den vorhandenen Gang der Grundschule angebunden ist. Der Neubau beeinflusst keine Konstruktions- und andere Merkmale der bestehenden Gebäude. Der Pavillon ist in die grüne Böschung beim Velodrom eingesenkt und weist auf einer Seite nach dem Garten zwischen der Schule und zwei vorhandenen Turnpavillons, auf der anderen Seite auf das Velodro. Die vorgesehene Orientierung der Turnhalle ist die Längsrichtung N-S, mit den Öffnungen öffnet sie sich ostwärts und westwärts. Die neue Turnhalle bewahrt den größten Teil der Grünfläche in der Umgebung, sie wird nur um den Abdruck der Turnhalle im Gelände vermindert. Die Turnhalle mit ihrer Gestaltung greift mit Respekt in das geschützte Gebiet ein und übertönt nicht die bestehende Architektur.

Plan BAusblick auf das Velodrom